Lukas Fischer

Lukas fing 2021 mit dem Motorradrennsport auf einer Yamaha R6 an und stieg dann auf eine Aprilia RSV4 um. Sein erstes Rennen fuhr der stolze Vater eines Sohnes am Red Bull Ring. Danach folgten einige Trackdays auf den kurvenreichen Strecken am Pannoniaring und in Rijeka. Hier konnte er erste Erfolge bei den Rookies einfahren.

2022 fuhr er bei Eder Racing den Rookies- & den Langstreckencup, wo sein 4er-Team die Saison gut abgeschlossen hat.

2023 geht Lukas mit einer von der Firma Yart in der Steiermark aufgebauten Yamaha R1 RN49 an den Start. Seine Ziele sind „sitzen zu bleiben“ und unter die Top 10 zu fahren.

Saison 2023:
Lukas konnte sich in der Saison schnell mit seinem neuen Bike anfreunden, doch nach dem Sturz in Brünn, fehlte im für das letzte Rennen am Pannoniaring anfangs das Vertrauen etwas. Relativ rasch jedoch konnte er sich wieder auf die Situation einstellen und ergatterte sich bei diesem Rennen 7 weitere wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Die Saison beendete er somit auf P7 von 45 Startern in der PP Tuning Cup 1000 Klasse.

Nächste Sitzung: Freitag, 05. April 2024 um 20 Uhr im GH Jaga Wirt