Jahresrückblick 2019

Jahreshauptversammlung 05.01.2019

Der 05.Jänner wurde bereits zum Fixtermin für die alljährige Jahreshauptversammlung. Erstmals fand diese im Revita Hotel Kocher statt.

 

Nach den Berichten von Obmann Thomas, Kassier Josef, Kassaprüfer Franz und den Jahresrückblick auf 2018 standen die Neuwahlen an.

 

 

Da uns einige Mitglieder im Vorstand verlassen haben, mussten mehrere Positionen neu besetzt werden.

 

Stockinger Thomas legte sein Amt als Obmann leider zurück, auch Antonia und Karin haben den Vorstand verlassen.

 

 

 

Der Wahlvorschlag wurde aufgelegt und ohne einwende zu 100% angenommen.

 

Neuer Obmann des Vereins wurde Reitbauer Markus, Stefan Schörgendorfer blieb als dessen Stellvertreter.
Steffi bekam mit Fischer Patricia eine neue Stellvertretung für die Schriftführung.
Die Organisation wurde von Haider Max und Haider Matthias übernommen. Erstmals wurde ein ÖMSV Beauftragter in den Vorstand aufgenommen, diese Funktion übernahm Haslehner Manfred für uns. Der WC-Wagen Verleih wird weiterhin von Wiery Ewald verwaltet.

 

Steindl Herbert und Stockinger Thomas wurden zu den Kassaprüfern für 2019 gewählt.

 

Nach den Wahlen und den Worten des neu gewählten Obmanns, wurde gegessen und wir gingen zum gemütlichen Teil des Abends über.

2019 gewann unser Verein 8 neue Mitglieder:

 

Mair Michael                                   Nöbauer Renate

 

Zauner Andreas                             Friedl Andi

 

Weibold Markus                             Helmreich Günther

Freilinger Thomas                    Würzl Julian

2019 hatten wir gleich 14 runde Geburtstage:

 

Haas Roland                 15.01.1979         40 Jahre

 

Wiery Bettina               09.02.1999         20 Jahre

 

Stockinger Thomas      29.03.1979         40 Jahre

 

Reitbauer Kerstin         31.03.1989         30 Jahre

 

Brandstetter Franz        11.04.1959         60 Jahre

 

Rathmair Karl               29.04.1969         50 Jahre

 

Kaltseis Rene                14.06.1989         30 Jahre

 

Steindl Corinna             02.07.1969         50 Jahre

 

Hauer Josef                   09.07.1989         30 Jahre

 

Zauner Andreas             31.07.1979         40 Jahre

 

Stockinger Antonia        11.08.1989         30 Jahre

 

Goldberger Andreas       19.08.1989         30 Jahre

 

Neuweg Simone             02.09.1989         30 Jahre

Mühlböck Manfred        03.09.1969         50 Jahre

MSC Skiwochenende:

 

Auch 2019 fand unser Skiwochenende wieder in Bad Hofgastein statt.

Bereits und 05.30 Uhr war Treffpunkt bei der Gemeinde, jedoch fehlten auch kurz nach 6 Uhr noch zwei Mitglieder.

Nach kurzen Telefonaten kamen dann auch Haider Max und Haider Matthias zum vereinbarten Treffpunkt.

 

Von Beginn an, war die Stimmung im Bus am Höhepunkt, kaum hatten wir die Ortsausfahrt erreicht, wurde von Meli und Corinna fleißig der „Kaffee ala Steindl“ ausgeschenkt. Bei Charly sorgte dieser „Kaffee“ erstmal für Verwirrung, die Farbe und der Geruch kamen ihm nicht ganz geheuer vor. Als er merkte, dass es sich eh um ein gutes alkoholisches Getränk handelte, zögerte er keine Sekunde mehr und genoss seinen "Kaffee".

 

 

 

Da es Naz leider gesundheitlich nicht so gut ging, übergaben wir ihn bei der Schwarzberg Kaserne an Resi. Diesen Zwischenstopp wollten einige Damen für eine kurze Pinkelpause nutzen. Wo aber hin, wenn nur der Wald und die Kaserne in unmittelbarer Nähe sind. Haider Max verstand das Problem der Frauen und fragte die Wachmänner der Kaserne, ob die Damen doch bitte auf das WC gehen dürften. Verwunderlicher Weise, wurden die Damen wirklich in die Kaserne gelassen, um auf die Toilette gehen zu können.

 

Die Damen wurden dabei sogar bis vor die Klotür von den Wachmännern begleitet. Leider konnten sich zwei Herrschaften mit ihren Aussagen dem Oberstleutnant gegenüber nicht so beherrschen und somit wurde den anderen Damen der Zutritt dann leider verweigert.

 

Im Schlosstal angekommen, mussten wir leider feststellen, dass das Wetter zum Skifahren nicht wirklich einladend war. Nur ganz ganz wenige wagten sich trotz des missen Wetters auf die Piste. Der Rest begab sich zum Berglift Wirt und genoss dort den Tag, bis dann endlich das Salettl nebenan öffnete. Auch dort verbrachten wir noch eine feucht fröhliche Zeit, bis wir uns dann auf den Weg ins Hotel zum Abendessen machten.

 

Nach etlichen Zwischenfällen, die bei Haider Max zu einem kurzen Krankenhausaufenthalt und für den Rest des Vereins zum bei nahem Rauswurf aus dem Hotel sorgten, machten wir nach reichlichen Diskussionen mit den Angestellten des Hotels die Ortschaft unsicher. Wie auch in den vergangenen Jahren, sorgten wir im Almrausch für Aufmerksamkeit und erhöhten Umsatz. Schlussendlich ging denen sogar der Weißwein aus, somit waren unsere Cola-Weiß trinkenden Mitglieder gezwungen auf Cola Rot umzusteigen. Für so manche war es mal wieder eine ziemlich lange, aber auch lustige Nacht.

 

Am Sonntag saßen bereits alle zur Abfahrt bereit im Bus, bis das Fehlen von Charly bemerkt wurde, dieser lag noch gemütlich im Bett. Als dann auch er endlich zum Bus kam, machten wir uns wieder auf dem Weg zur Schlossalm Bahn, auch dieses Mal schafften es kaum welche auf die Piste. Sehr zur Freude des Kellners, ja, die Freude war ihm wirklich ins Gesicht geschrieben, verbrachten die Nicht-Ski-Fahrer den Tag wieder beim Berglift Wirt.

 

Als dann am Nachmittag die Skifahrer zurückkamen, machten wir uns auf den Weg nach Hause. Im Bus war es dann im Vergleich zu Samstag ziemlich still. Viel gäbe es über dieses Wochenende noch zu erzählen, aber man muss ja nicht alles ausplaudern....

 

Am 02.02. fand die Orts-& Vereinsmeisterschaft des Schiklubs statt.

 

Nach dem Stefan und Benedikt aus gesundheitlichen Gründen ausfielen, sprangen Fischer Anja und Fischer Peter für unseren Verein ein.

 

Somit gingen Fischer Franz, Simon, Peter, Anja und Mair Mike an den Start.

 

Nach einem heftigen Sturz von Mair Mike, wobei er zum Glück unverletzt blieb,

reichte es für unsere Truppe für den 9.Platz (von 14).

 

Gemütliche Stunden mit jeder Menge Spaß hatten wir auch 2019 beim  Kegelscheiben.

23 Mitglieder versuchten ihr Glück auf den Bahnen. Als Siegerteam gingen Haider Max, Corinna, Josef, Ewald und Dieplinger Günter hervor. Nach der Kegelpartie verbrachten wir noch eine Weile in der Disco. Als uns der Bus gegen 3 Uhr abholte, waren einige Mitglieder noch nicht reif fürs Bett und fuhren deshalb noch ins Fly nach Prambachkirchen.

 

Im Zuge der Vorbereitungsarbeiten für den Kirtag wurde gleich eine Bestandsaufnahme unseres Hab & Gut unter die Lupe genommen. Es wurde sortiert und ausgemistet und eine Inventarliste der vorhandenen Dinge aufgestellt, somit haben wir wieder über alles einen Überblick. Danke an alle fleißigen Helfer.

 

Am Sonntag fand dann bei traumhaftem Wetter unser Frühschoppen im Rahmen des Kirtags statt. Reger Besucheransturm sorgte dafür, dass um knapp nach 14 Uhr unser aller letztes Bratwürstel den Grill verlassen hat. In Summe gaben unsere fleißigen Mitglieder 700 Paar Bratwürstel und 40kg Pommes, sowie zig Kaffee und Kuchen aus. Auch hier ein ganz großes Lob an alle die zu dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben.

 

                                 Auch bei der Orts-&Vereinsmeisteraft der UNion St.Agatha waren wir wieder dabei und zeigten, dass Fussball nicht so wirklich unsere stärke ist. Dank der Fußballer, die für uns gespielt haben, schafften wir es dieses Jahr aber, mal nicht letzter zu werden. Nach den Spielen verbrachten wir noch feucht fröhliche Stunden am Fußball Platz. Für unseren Obmann wurde das ganze etwas teuer, da er ganz kurzfristig abgesagt hatte, tranken wir den ein oder anderen Doppelliter auf seine Kosten.

 

Ferienpass Aktion 2019:

 

Am Freitag vor der Kart Challenge fand unsere Ferienpass Aktion „Kart fahren für Kinder“ wieder statt. Die Aktion kam wieder sehr gut bei den Kids an, was bereits an den vielen Anmeldungen spürbar war. Bis über die Gemeindegrenzen hinaus, war die Veranstaltung publik geworden und somit meldeten sich auch einige Kinder aus den Nachbargemeinden bei dieser tollen Veranstaltung an.

 

Herr Sereinig von der Mobilen Kart Vermietung, der anfangs sehr skeptisch war, wurde von der Disziplin, die unter den Kindern herrschte, überrascht, dadurch konnten wir ihn überzeugen, die Ferienpass Aktion auch 2021 wieder mit ihm zu veranstalten. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung, bei der alles reibungslos verlief und hätten wir der Veranstaltung kein Limit gesetzt, so würden so manche wohl heute noch die ihre Runden am Bauhof ziehen.

 

4. Agathenser Kart Challenge 20./21. Juli 2019

 

Bereits zum 4mal veranstalteten wir 2019 unsere Kart Challenge am Bauhofe der Gemeinde. Zur Veranstaltung selbst muss ich euch glaub ich nicht viel erzählen, das habt ihr ja alles selbst hautnah erlebt und gefühlt, wie wohl sich die Fahrer und Besucher bei uns fühlten.  Ein großer Dank an Bürgermeister Mühlböck Manfred und Bauhofleiter Reiter Walter mit seinem gesamten Team, die dies überhaupt möglich machen! DANKE… ein ganz großes Dankeschön, auch an alle Mitglieder des Vereins, die unzählige Stunden ihrer Freizeit für die Organisation Durchführung und Mithilfe der Veranstaltung opferten.

 

Das Event war ein voller Erfolg, mit nahezu perfektem Ablauf. Der Aufbau, die beiden Renntage sowie der Abbau und die Aufräumarbeiten funktionierten wirklich sehr gut.

 

Vereins- & Familienfest mit Kart Abschluss Feier am 31.08.2019

 

Am 31.08. gönnten wir uns ein Fest als Belohnung für unsere Mitglieder.

 

Resi und Naz stellten hierfür wieder ihre Halle zur Verfügung.  DANKE dafür!

 

Für großen Spaß sorgte das Sautrog fahren am Teich oder auch das Wasserspiel mit dem Schwamm. Beschreibung. Die Kinder tobten sich in der Hüpfburg aus oder malten und bastelten fleißig. Jeder genoss die gemütliche Atmosphäre.

 

Herbstausflug Gröbming - Stoderzinken 14.-15.September 2019

 

 

Zu einem top organisierten Ausflug in die Steiermark brachen wir am Samstag den 14.September auf. Haider Max stellte ein super tolles Programm zusammen. Anfangs stand Action und Adrenalinschub bei der Zipline an. Nach dem wir die nötige Ausrüstung erhalten haben, ging es mit dem Bus die Serpentinen hoch zur Zipline. Melis Pulsuhr stand still, Corinna konnte vor Angst ihren Mund nicht mehr halten und quatsche und quatschte. Nach der Zipline kehrten wir in gemütlich ein. Einige verspürten Lust auf eine Bergwanderung und machten sich auf den Weg auf den Stoderzinken. Nur Josef und Stefan erreichten das Gipfelkreuz. Nach der Rast im Gasthaus ging es ins Tipi Dorf. Dort angekommen wurden die Tipis bezogen. Danach bereiteten wir gemeinsam das Essen zu, dabei wurde uns allen klar, was Haider Max da auf die Beine gestellt hatte. Er überlies nichts den Zufall und hat an alles gedacht. Die Nacht wurde zum Tag gemacht. Mair Mike sorgte als Heizmeister dafür, dass uns nicht kalt wurde.

 

Hut ab von Haider Max für diese logistische und organisatorische Meisterleistung.

 

Weihnachtsfeier am 30.11.2019 im GH Ozlberger

Nächste Sitzung:

Samstag, 04. April 2020 um 20 Uhr im GH Ozlberger