Die Rennberichte von 2016 findet ihr auf den Facebook Seiten der Fahrer...

ab 2017 wird auch wieder alles auf dieser Seite zu finden sein...

Rennberichte 2017


Motorrad Bergrennen in Julbach 07.-09.07.2017

Zwei Fahrer des Vereins starteten dieses Jahr beim Motorrad Bergrennen in Julbach von 07.-09.07.2017.

 

Roiß Thomas in der Klasse Rennmaschinen bis 500ccm

Platz 4 in der Klasse

Platz 85 Gesamt von 197

 

Prunthaler Bernhard in der Klasse Supersport 600

Platz 3 in der Klasse

Platz 13 Gesamt von 197


Motorrad Bergrennen Landshaag

Roiß Thomas und Prunthaler Bernhard starteten beim alljährlichen Motorrad Bergrennen in Landshaag.

 

 

Nach äußerst schlechten Wetterbedingungen an den Tagen vor der Veranstaltung, meinte es der Wettergott dann aber mit den Motorsportlern doch noch gut und sorgte für optimales Rennwetter an beiden Tagen.

 

Samstags war es doch noch etwas frisch, aber weitgehend trocken. Am Sonntag herrschte dann nahezu perfektes Motorsport Wetter.

 

 

Im Training am Samstag zeigte sich bereits, dass die beiden trotz einem Jahr Pause nichts verlernt haben. Für die zwei Piloten lief das Training sehr gut und unfallfrei.

 

 

Berni startete gleich mit zwei Motorrädern in den Klassen Superstock 600 und Supersport jeweils mit einer Yamaha R6 und erreichte in beiden Klassen eine Top Ten Platzierung (Supersport 10.Platz / Superstock 600 8.Platz).

 

Thomas startete mit seiner neu aufgebauten Honda bei den Historischen bis 500ccm /4-Takt und auch er war sehr erfolgreich unterwegs. Nach dem ersten Rennlauf, lag er ganz knapp hinter den Führenden der Klasse auf Platz zwei. Alles schien, als würde Thomas sich den Klassensieg einfahren können. Doch leider wurden die bereits am Samstag auftretenden technischen Probleme schlimmer und somit musste Thomas etwas kürzertreten, trotzdem reichte es für den ausgezeichnet 3.Platz seiner Klasse.

 

Wir sind sehr stolz auf unsere zwei Fahrer und froh, dass alles glatt lief.

Den verunfallten Fahrern der Veranstaltung wünschen wir alles Gute und baldige Genesung !

 


12h Rennen in Frankreich

12h Rennen Magny Cours (Frankreich)

Diesmal führte uns der Motorsport mit dem Winkler Racing Team ins 1100KM entfernte Frankreich auf den ehemaligen Formel1 Kurs

Magny-Cours. Winkler Michael (Winkler Tuning), Mair Markus (MSC Dölsach) und Reitbauer Markus (MSC St.Agatha) bildeten das Fahrertrio für das 12h Rennen.
Bereits im Training tauchten kleinere technische Probleme am Fahrzeug auf, die jedoch soweit behoben werden konnten, dass die Teilnahme am Rennen möglich war.
Reitbauer Markus startete mit dem Winkler BMW um 9 Uhr das 12h Rennen. Nach 9,5 Stunden grandioser Leistung der drei Fahrer dann die schlechte Nachricht - unser Osttiroler Mair Markus kam aufgrund einer defekten Antriebswelle zum Stillstand und musste in die Box geschleppt werden.
Durch ein perfekt organisiertes Boxenteam konnte Reitbauer Markus nach nur 20 Minuten inklusive Tankstopp und Fahrerwechsel das Rennen wieder aufnehmen.
Nach 12h Renndistanz überquerte Winkler Michael mit dem von Winkler Tuning aufgebauten BMW E46, mit dem Dieselmotor eines BMW 123d als Neunter der Gesamtwertung und Erster der Klasse die Ziellinie.

Wieder haben wir bewiesen, dass es auch ein kleines Team schaffen kann. Solche Erfolge sind aber nur mit einem großartigen und eingespielten Team möglich. Einen großen Dank an unsere hervorragende Küchencrew und an das gesamte Team.


Roiß Thomas und Prunthaler Berni am Pannonia Ring

Als frischgebackener Papa kehrt Thomas nach einer Saison Motorsportabstinenz wieder zurück auf seine 2 Räder.  Die neuaufgebaute Honda scheint ihm bereits jetzt Glück zu bringen. Gleich im ersten Rennen im Rahmen der Int.Classic Superbike Challenge konnte er sich in der Classic 500 Klasse den 1.Platz holen.

 

Auch für Berni hieß es nach einem Jahr Pause wieder, zurück auf das Bike zu kommen. Bereits an seinem ersten Testtag in dieser Saison war klar, dass er nichts verlernt hatte . Mit mehr als zufriedenstellenden Rundenzeiten ging es topmotiviert für die nächsten Rennen wieder nach Hause.


Reitbauer Markus - Testtag am Slovakiaring

Am 19.März war Reitbauer Markus mit Winkler Fritz & Michi am Slovakiaring. Dort wurde der BMW mit dem neuen Fahrwek und Setup getestet. Nach ersten kleinen Problemen lief es dann wirklich gut für die beiden Testpiloten Michi und Markus.

 

Sie konnten die Rundenzeiten enorm steigern.

Nun wird sich voll und ganz auf die Vorbereitungen für das 12h Rennen in Magny Cours (Frankreich) konzentriert.

Nächste MSC-Sitzung:

Jahreshauptversammlung Freitag, 05. Jänner 2018

20.00 Uhr im GH Dieplinger

Ein herzliches Dankeschön an Erwin & Christa für die langjährige Unterstützung
Ein herzliches Dankeschön an Erwin & Christa für die langjährige Unterstützung